Silberne Schar

News from 01.02.2020

01.02.2020

Wie einige von euch vielleicht schon mitbekommen haben, ist unsere einstige Heimat Selbion dem Untod zum Opfer gefallen. Heute gibt es für euch eine kleine Zusammenfassung einer Mission in unserer neuen Heimat Duil:

Die Welt hat sich verändert. Der Untod hat unsere alte Heimat Selbion eingenommen, und noch steckt die Silberne Schar im Flüchtlingslager Silverspear auf Duíl fest. Doch wer weiß, vielleicht wird sich das ja bald ändern...
Am letzten Sonntag machte sich eine Gruppe Freiwilliger auf, eine Mission für Lady Sonnenbrück zu erfüllen: die Erforschung eines ominösen Portals. Einziger Anhaltspunkt, wohin es führen könnte: Runen in einer unbekannten Sprache.
Bild von Runen einfügen (siehe Anhang)

Die Gruppe bestehend aus Torwyn, Algot, Förul und Lira machte sich zum zwei Tagesmärsche entfernten Fundort des Portals auf. Dort fanden sie unter anderem seltsame, schwarze, poröse Steine, die um das Portal verstreut lagen. Algot erkannte, dass es aussah, als wäre im Inneren des Portals etwas explodiert, und Torwyns scharfen Waldläufersinnen entging nicht der Kristall, der in einem der Bäume steckte, als wäre er mit großer Wucht dorthin geschleudert worden. Liras Analyse ergab, dass es sich um einen starken Energiespeicher handelte - die Energiequelle des Portals!
Tatsächlich ließ sich das Portal mit Hilfe des Kristalls öffnen und Algot wagte den ersten Schritt durch die eisige Oberfläche ins Unbekannte. Nachdem er den Kontakt mit der anderen Seite unversehrt überstanden hatte, gingen Lira, Algot und Förul hinüber, während Torwyn diese Seite des Portals bewachte.
Auf der anderen Seite entdeckten sie eine verlassene Stadt aus Stein, überwuchert von Pflanzen. Bereits zuvor hatte die Gruppe das Symbol eines Greifen in grün und schwarz auf dem Portal entdeckt, hier nun befand sich ein gewaltiger, steinerner Tempel mit derselben Symbolik. Und weiteren Runen, deren Sinn sich noch immer nicht erschlossen hatte. Die Wohnhäuser waren verlassen, es schien, als hätten die Bewohner in aller Eile den Ort verlassen. Auch die Kaserne war leer bis auf einige Waffen aus kunstvoll bearbeitetem Stein. Im Arbeitszimmer jedoch entdeckte Lira ein kleines Artefakt, einen Ikosaeder, das sicher mit Hilfe der anderen Magier in Silverspear aktiviert werden konnte.
In der Zwischenzeit hatte sich die Energie des Portals nahezu erschöpft, und eilig kehrte die Gruppe auf die andere Seite zurück. Und nach Silverspear, wo sie Bericht erstattete. Es würde sicher noch einiger Erkundungsmissionen bedürfen, bis dieser Ort seine Geheimnisse preisgeben würde...

Mehr auf Facebook


Back to top